Gratulation, Herr Bundespräsident!

In Johannesburg findet das Begräbnis von Nelson Mandela statt, tausende Menschen vor Ort nehmen daran teil, Politikerinnen und Politiker aus der ganzen Welt versammeln sich, um die letzte Ehre zu erweisen. Österreich schickt den Bundesratspräsidenten nach Südafrika, leider kommt der allerdings erst am Tag nach dem Begräbnis an.

Und auf der Facebook-Seite von Bundespräsident Heinz Fischer kann man folgende Meldung lesen.

Der Weihnachtsbaum geht vor, das muss man verstehen.

Danke, von ganzem Herzen danke!

Ergänzung

Und was genau hätte es verändert/gebracht wenn er hingefahren wäre? Aber Hauptsache Herr und Frau Österreicher haben wieder Grund zum sudern…

Weil mir folgende Frage gestellt wurde und ich dessen Kurzsichtigkeit, Naivität und Ignoranz nicht ganz verdauen kann, folgende Erklärung:

Der Sinn eines Begräbnisses ist traditionell der, dass man sich von einem Menschen verabschiedet, der einem aus irgendeinem Grund etwas bedeutet hat. Österreich ist ein souveräner Staat, der die Leistungen Nelson Mandelas anerkennt (Beileidsbekundungen und Eigenmarketing inklusive Fotos gab es ja auch von Seiten des Herrn Bundespräsidenten).

Als solcher Staat gebietet es die internationale Etiquette, dass ein offizieller Vertreter des Staates (oder auch mehrere Vertreter) an dem Begräbnis teilnimmt, Heinz Fischer ist als oberster gewählter Vertreter moralisch dazu verpflichtet, zu Erscheinen, oder einen entsprechenden Ersatz zu bestellen. Koalitionsverhandlungen sind kein Grund.

Was es gebracht hätte? Dass man Österreich als Partner auf Augenhöhe wahrnimmt, und nicht als Fußabtreter anderer europäischer Staaten. Spindelegger hat in den letzten Monaten eh schon gut gearbeitet, dass unsere Außenpolitik de facto nicht existent ist, Heinz Fischer hat mit wiederholtem Nichterscheinen bei Begräbnissen anderer Staatsmänner (Krakau war ihm auch zu weit, um zum Begräbnis des polnischen Präsidenten zu fahren) gezeigt, dass ihm in Wirklichkeit alles scheißegal ist, Hauptsach der eigene Haushalt ist in Ordnung.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0